Alstom übernimmt Modernisierung mit Neulieferung von Teilsystemen für Kraftwerk von Pampa Energía in Argentinien

13.11.2014

Alstom hat einen Vertrag mit Pampa Energía, einem der größten Stromversorger Argentiniens, für die Modernisierung von zwei Dampferzeugern im thermischen Kraftwerk Piedra Buena in Bahia Blanca geschlossen. Die Arbeiten am ersten Kraftwerksblock sollen im Dezember 2015, die am zweiten Kraftwerksblock im Juni 2016 abgeschlossen werden.

Der Auftrag umfasst eine grundlegende Überholung der beiden Dampferzeuger sowie den Einbau von neuen Komponenten, wie Luft-Vorwärmer, ein Dampfturbinen-Bypass, Sicherheitsventile und Ventilationssysteme. Zusätzlich werden thermisch beanspruchte Bauteile einer Lebensdauerüberprüfung unterzogen. Dies erlaubt Aussagen über den möglichen zukünftigen Betrieb der Anlage.

„Es ist eine große Anerkennung für Alstom, als zuverlässiger Partner für die Lebensdauerverlängerung von thermischen Kraftwerksblöcken angesehen zu werden“, so Ernesto Garberoglio, Länderpresident von Alstom Argentina.

Die Kapazität des Kraftwerks Piedra Buena beträgt 620 MW. Auf dieses Werk entfallen 2 % der installierten Stromkapazität in Argentinien.

Das gesamte Projektmanagement für diesen anspruchsvollen Auftrag wird von der Geschäftseinheit Thermal Services Integrated Solutions in Mannheim übernommen. Damit erfüllt Alstom die zentrale Bedingung des Kunden, dass der Auftrag aus einer Hand abgewickelt wird.

Pressekontake

Beatrix Fontius (Alstom Deutschland)
Tel: +49 621 329 2547
beatrix.fontius@alstom.com

Mariana Maciel (Alstom Lateinamerika)
Tel: +55 11 3612-7074
mariana.maciel@crn.alstom.com