Alstom liefert Generatoren für das Pumpspeicherkraftwerk Obervermuntwerk II

18.03.2014

Die Vorarlberger Illwerke AG hat Alstom mit der Lieferung von zwei Generatoren und Erregungseinrichtungen zum Einsatz im Pumpspeicherkraftwerk Obervermuntwerk II beauftragt. Die Generatoren haben eine Leistung von je 180 Megawatt (MW) und sind speziell auf ein flexibles Einsatzszenario ausgelegt. Alstom ist darüber hinaus für die Montage und Inbetriebnahme der Maschinen verantwortlich.

Das Pumpspeicherkraftwerk Obervermuntwerk II wird nach der Inbetriebnahme im Jahr 2018 über eine Leistung von 360 MW verfügen und das zweitgrößte Kraftwerk der Illwerke sein. Es entsteht unterirdisch zwischen den beiden Montafoner Stauseen Silvretta und Vermunt und ist als Parallelkraftwerk zum bestehenden Obervermuntwerk konzipiert. Das Obervermuntwerk II wird auf einer Seehöhe von 1.700 Metern gebaut.

Die beiden Generatoren sind in ihren Anforderungen speziell auf dieses Kraftwerk dimensioniert und verfügen insbesondere über eine hohe Teillastfähigkeit. Sie arbeiten damit auch in geringen und mittleren Lastbereichen extrem effizient. Somit kann die Stromerzeugung ideal auf die im Netz benötigte Kapazität abgestimmt werden. Dank ihrer Flexibilität können Pumpspeicherkraftwerke die Nennleistung im Teillastbereich um bis zu 33 Prozent erhöhen. Gerade durch den Zubau an fluktuierenden erneuerbaren Energien ist diese Flexibilität von wirtschaftlichem und ökologischem Vorteil.

Josef Reisel, Geschäftsführer der ALSTOM Renewable Austria GmbH in Wien sagt: „Der Ausbau der nur unregelmäßig zur Verfügung stehenden erneuerbaren Energien wie Solar- und Windkraft erhöht den Bedarf nach Speichermöglichkeiten von Strom. Pumpspeicherkraftwerken kommt damit zukünftig eine noch größere Rolle im Energiemarkt zu, da sie den Strom effizient und flexibel speichern können. Energieversorger können so schnell auf die Nachfrage im Übertragungsnetz reagieren und in Zeiten großer Nachfrage CO2-freie Energie ins Netz einspeisen, die damit fossile Energieträger ersetzen können.“

DI Helmut Mennel, Vorstand der Vorarlberger Illwerke AG sagte: „Unser neues Pumpspeicherkraftwerk ist ein klares Bekenntnis zum Ausbau der Wasserkraft. Auch Dank der Generatoren von Alstom können wir mit dem Obervermuntwerk II eine weitere äußerst umweltfreundliche Art der Energiegewinnung umsetzen.“

Alstom installiert weltweit Pumpspeicherkraftwerke zur Steigerung von Gesamtwirkungsgraden von Kraftwerksparks. Aktuell entwickelt das Unternehmen weltweit Pumpspeicherkraftwerke mit variabler Drehzahl-Technologie und einer Leistung von drei Gigawatt: in Nant de Drance (6 Anlagen x 157 MW) und Linthal 2015 (4 x 250 MW) in der Schweiz sowie Tehri (4 x 250 MW) in Indien. Über die letzten 50 Jahre hat Alstom bis zum heutigen Tag Pumpturbinen und Generatoren mit einer Leistung von 56.000 Megawatt installiert.


WATCH THE VIDEO HERE... 


Pressekontakte

Stephanie Grange - stephanie.grange@power.alstom.com
Dominik Beyer (Alstom Deutschland und Österreich) - +49 621 329 1537 - dominik.beyer@alstom.com 

Further Reading