Alstom eröffnet neues Logistikzentrum in Salzgitter

Alstom hat auf dem Werksgelände in Salzgitter ein neues Logistikzentrum für die Lagerung und Verwaltung von Bauteilen für Schienenfahrzeuge eröffnet. Dieses Zentrum verbessert die logistischen Prozesse am Standort und sorgt für eine wirtschaftliche Abwicklung und die optimale Versorgung der Produktionsstätten im Werksgelände. Die moderne Logistikanlage, die von der Garbe Logistic AG für Alstom entwickelt wurde, steht auf einem 62.000 Quadratmeter großen Grundstück und verfügt über eine Hallenfläche von 30.500 Quadratmetern. Diese wird durch die Deufol Nord GmbH bewirtschaftet. 

© Garbe Logistic AG
von links nach rechtst: Rene Kaldenhoven, Niederlassungsleiter Hamburg Goldbeck Nord GmbH; Michael Tacke, Stadtrat der Stadt Salzgitter; Cora Hentrich, Direktorin Supply Chain Alstom Transport Deutschland GmbH; Didier Pfleger, Sprecher der Geschäftsführung der Alstom Transport Deutschland GmbH; Jan Dietrich Hempel, Vorstand Garbe Logistic AG; Dennis Hübner, Geschäftsführender Direktor Deufol SE

„Mit dem neuen Logistikzentrum machen wir einen entscheidenden Schritt zur Zentralisierung unserer Logistik am Standort Salzgitter. Es ersetzt unsere bislang genutzten Außenlager und verkürzt unsere Materialflüsse und Transportwege damit deutlich. Mit dem neuen Logistikzentrum können wir unsere Prozesse im Werk noch effizienter gestalten und haben zusätzlich geringere Miet- und Unterhaltskosten, als dies bisher der Fall war. So steigern wir auch unsere Wettbewerbsfähigkeit“, sagt Didier Pfleger, Vice President von Alstom Transport für Deutschland und Österreich und Sprecher der Geschäftsführung der ALSTOM Transport Deutschland GmbH.

Frank Klingebiel, Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter, sagte zur Eröffnungszeremonie: „Das neue Logistikzentrum ist für mich ein klares Bekenntnis von Alstom zum Standort Salzgitter. Ich gehe davon aus, dass mit ihm die Zukunft dieses Traditionsunternehmens bei uns langfristig gesichert wird. Alstom hat nun einmal in Salzgitter eine ganz besondere Bedeutung und ist mit großen Emotionen besetzt. Die Stadt wird das Werk Salzgitter auch bei seinem zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat abgestimmten Transformationsprozess unterstützen.“

Die Halle verfügt über eine erhöhte Bodenlast von 10 t/m², ist multifunktional ausgelegt und mit einer zentral angeordneten Krananlage zum Umschlag von schweren Schienenfahrzeugkomponenten ausgestattet. Dadurch lassen sich die logistischen Prozesse optimieren und die Produktionsversorgung noch wirtschaftlicher abwickeln. „Das sind Anforderungen, die über die üblichen Gebäudeeigenschaften hinausgehen, aber für ein Industriecluster wie Salzgitter durchaus typisch sind“, sagt Jan Dietrich Hempel, Vorstand der Garbe Logistic AG. „Wir freuen uns daher, dass wir mit dieser regionalspezifisch ausgeprägten Projektentwicklung Alstom überzeugen und als Mieter gewinnen konnten.“ Die Immobilie wird von Garbe Logistic nun für 15 Jahre an Alstom vermietet.

„Seit über 10 Jahren bewirtschaften wir das Außenlager in Peine und sind stolz, dass unser Konzept als Betreiber des neuen Logistikzentrums Alstom überzeugen konnte. Nachdem wir zwischenzeitlich alle Außenlager in Peine konsolidiert hatten, sind wir nun froh, aus den neuen Hallen heraus die Versorgung des Werkes sicherstellen zu dürfen. Hierzu bedienen wir uns innovativer Softwarelösung und unseres Prozess Know-hows“, sagte Dennis Hübner, Geschäftsführender Direktor der Deufol SE. Zwischen Deufol und Alstom besteht bereits eine langjährige Partnerschaft, die nun mit der Bewirtschaftung des neuen Logistikzentrums fortgeführt wird.