Alstom liefert 28 Coradia Lint Regionalzüge zum Einsatz im Dieselnetz Augsburg 1

11.03.2016
©Alstom

Alstom hat jetzt einen Auftrag im Wert von über 115 Millionen Euro über die Lieferung von 28 Coradia Lint Dieseltriebzügen von der Transdev GmbH (TD) für den Einsatz im Dieselnetz Augsburg 1 erhalten. Die Transdev GmbH, Deutschlands größter privater Betreiber von Bussen und Bahnen, wurde kürzlich vom Freistaat Bayern nach gewonnener Ausschreibung mit dem Betrieb dieses Netzes und den Strecken Augsburg-Landsberg, Augsburg-Füssen und München-Füssen beauftragt. Die modernen und komfortablen Fahrzeuge sollen ab Dezember für das Transdev-Tochterunternehmen Bayerische Regiobahn rund um Augsburg zum Einsatz kommen. 

Wir freuen uns, dass sich Transdev als langjähriger Kunde wieder für uns entschieden hat. Eine Vielzahl unserer Züge verkehren bereits im Augsburger Dieselnetz 2. Das positive Feedback zeigt uns, dass der Komfort unserer Züge die Bedürfnisse der Fahrgäste trifft.“ sagt Didier Pfleger, Alstom Vice President Germany & Austria.

Die Fahrzeuge, die im Alstom Werk in Salzgitter gebaut werden, können zwischen 225 und 485 Fahrgäste befördern und fahren mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 140 km/h. Durch die variablen Kombinationsmöglichkeiten der Züge, wird ein wirtschaftlich optimierter Einsatz für den Betreiber garantiert.

„Für die Ausweitung unserer Bahnverkehre rund um Augsburg ab Dezember 2018 setzen wir gerne weiterhin auf die modernen, fahrgastfreundlichen und zuverlässigen Fahrzeuge aus dem Hause Alstom”, sagt Christian Schreyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Transdev GmbH. „Sie haben sich bei unterschiedlichen Transdev-Betrieben in der Vergangenheit bewährt.“

Beispielhaft für den Fahrgastkomfort der neuen Züge sind der barrierefreie Einstieg für einen zügigen Fahrgastfluss, die geräumigen Mehrzweckbereiche für Rollstühle, Fahrräder und Kinderwagen sowie die behindertengerechte Universaltoilette und die Vielzahl an Gepäckablagen. Der Coradia Lint verfügt über eine 1. Klasse und ist mit einem dynamischen Fahrgastinformationssystem ausgestattet, das die Fahrgäste über Bildschirme vor und während der Fahrt umfassend auch in Echtzeit informiert. Videoüberwachung sorgt zusätzlich für die Sicherheit von Fahrgast und Zugpersonal.

Die Züge erfüllen erstmalig den neuen Standard, der die Interoperabilität von Lokomotiven und Personenzügen ermöglicht [1]. 

Der Coradia Lint gehört zu Alstoms bewährter modularer Coradia-Zugreihe, die von einem Know-how von über mehr als 30 Jahren und den damit zusammenhängenden bewährten technischen Lösungen profitiert. Bisher verkaufte das Unternehmen bereits mehr als 2.200 Coradia Züge. 1.900 verkehren zurzeit in Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Portugal, Spanien, Schweden und Kanada.



[1] EU TSI LOC&PAS: Technische Spezifikation für Interoperabilität für das Teilsystem ‘Fahrzeuge  — Lokomotiven und Personenwagen’ in der Europäischen Union

Über Alstom in Deutschland

Alstom Transport ist in Deutschland einer der führenden Anbieter von Bahntechnik. Schwerpunkt ist die Herstellung von Schienenfahrzeugen für den Nahverkehr: Straßen- und Stadtbahnen, S-Bahnen und Regionalzüge. Unsere Züge verkehren von Schleswig-Holstein bis Bayern. Mit über 1.000 verkauften Regionalzügen hat sich unsere Coradia-Zugplattform am Markt durchgesetzt. Unsere neu entwickelte Hybridlokomotive reduziert den Kraftstoffverbrauch um bis zu 50 Prozent und den Schadstoffausstoß um bis zu 70 Prozent.

Alstom ist der einzige Hersteller von Bahntechnik, der in Deutschland Wartung, Instandhaltung und Modernisierung aller Schienenfahrzeugtypen und deren Komponenten für Baureihen aller Hersteller sowie für Transport-Informationssysteme anbietet. Mehr als 90% der in Deutschland verkehrenden Hochgeschwindigkeitszüge sind mit ETCS (European Train Control System) von Alstom ausgerüstet.

In Deutschland beschäftigt Alstom 3.000 Personen an 6 Standorten. www.alstom.de

 

Über Alstom

Als Verfechter nachhaltiger Mobilität entwickelt und vermarktet Alstom Systeme, Ausrüstungen und Serviceleistungen für den Schienenfahrzeugsektor. Alstom bietet das umfassendste Angebot an Lösungen für diesen Markt – von Hochgeschwindigkeitszügen bis hin zu Metros und Straßenbahnen – mit der dazugehörigen Wartung, Modernisierung, Infrastruktur und Signaltechnik. Alstom ist weltweit führend in integrierten Bahnsystemen. Im Geschäftsjahr 2014/15 verzeichnete Alstom einen Umsatz von  6,2 Mrd. Euro und  verbuchte einen Auftragseingang in Höhe von 10 Mrd. Euro. Mit Hauptsitz in Frankreich ist Alstom in mehr als 60 Ländern vertreten und beschäftigt heute 32.000 Mitarbeiter.

Über die Transdev GmbH
Die Transdev GmbH ist mit mehr als 5.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von jährlich knapp 850 Millionen Euro der größte private Nahverkehrsanbieter in Deutschland. Unsere 45 aktiven Tochtergesellschaften bringen mit unseren modernen Fahrzeugen jährlich rund 240 Millionen Fahrgäste sicher und komfortabel an ihr Ziel. Die Transdev GmbH in Deutschland ist Teil der weltweiten Transdev-Gruppe, einem international agierenden französischen Mobilitätsdienstleister mit aktuell 83.000 Mitarbeitern in 20 Ländern und den Anteilseignern Caisse des Dépôts sowie Veolia Environnement.

Pressekontakt

Tanja Kampa
Tel. +49 5341- 9007690
tanja.kampa@alstom.com