Alstom erreicht Zulassung für den Coradia Lint in Polen

13.05.2016
© Uwe Lademann, DB Regio Nordost

Alstom hat für seinen Coradia Lint 41 Regionalzug die Zulassung für den Betrieb im polnischen Bahnnetz erhalten. Diese Zulassung folgt der bereits in Tschechien erreichten Zertifizierung der Züge. Die Züge sollen grenzüberschreitend zwischen Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik verkehren. Alstom hat 2013 und 2015 zwei Aufträge von der DB Regio und der Länderbahn (Die Länderbahn GmbH DLB )[1] über die entsprechende Lieferung und die grenzüberschreitende Zulassung von 17 und 12 Coradia Lint 41 Zügen erhalten.

„Wir sind stolz darauf, diesen großen Meilenstein erreicht zu haben. Unsere Kunden schätzen und vertrauen auf das Know-how, das wir über die letzten 16 Jahre aufgebaut haben. Diese Leistung zeigt wieder einmal, dass unser Coradia Lint alle europäischen Anforderungen erfüllt”, sagt Andreas Knitter, Alstom Senior Vice President Europe.

Mit der Zulassung für Polen werden die DB Regio Züge nun von Lübeck über Pasewalk nach Stettin (Polen) verkehren, während die Züge der  Länderbahn in den nächsten Wochen ihren grenzüberschreitenden Einsatz zwischen Bayern und den tschechischen Städten Cheb, Františkovy Lázně und Aš beginnen werden.

Bereits heute hat Alstom die Zulassung für seine Coradia Lint Züge in sieben Ländern erreicht: Deutschland, Dänemark, Frankreich, Tschechien, die Niederlande, Kanada und Polen. Mit über 900 in Auftrag gegebenen Coradia Lint Fahrzeugen, von denen  bereits 750 im Fahrbetrieb sind, handelt es sich um den Bestseller unter den Alstom Regionalzügen.

Der Coradia Lint gehört zu Alstoms Coradia-Reihe von modularen Zügen. Der Coradia Lint ist ein moderner, leistungsstarker sowie umweltfreundlicher, verbrauchsarmer Dieseltriebzug, der im Fahrbetrieb eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h erreichen kann. Dadurch, dass sich der Coradia Lint seit mehr als 16 Jahren im Fahrbetrieb bewährt hat, zeichnet er sich durch geringe Lebenszyklus- und Wartungskosten aus. Es handelt sich um ein hochmodernes Produkt, das den neuesten Normen entspricht. Dank seiner hohen Modularität ist der Coradia Lint in vier verschiedenen Bauarten und zwei unterschiedlichen Einstiegshöhen verfügbar. Die Züge werden im Alstom Werk in Salzgitter gebaut.


[1] Länderbahn ist eine Tochtergesellschaft der Netinera Deutschland GmbH

Pressekontakt

Tanja Kampa
Tel. + 05341- 9007690
tanja.kampa@alstom.com