Marschbahnwagen werden modernisiert

Download as PDF
Pressekontakte - Deutschland

Andreas Flórez

Send an email

Jörn Bischoff

Send an email

Land beauftragt Alstom mit Umbau der 90 Reisezugwagen für den Sylt-Verkehr bis Ende 2025

Kiel, 19. Juni 2023 - Das Land Schleswig-Holstein hat die Alstom Transportation Germany GmbH mit dem Umbau der 90 Reisezugwagen auf der Marschbahn beauftragt. Der Umbau soll im September 2023 in Hennigsdorf beginnen. Gegenwärtig läuft die Beschaffung der für den Umbau nötigen Materialien. Insgesamt investiert das Land für die Modernisierung der Wagen rund 30 Millionen Euro.

Kern der Modernisierungen ist die Innenausstattung mit Austausch der Sitzbezüge, Polster und Armlehnen sowie der Fußbodenbeläge. Hinzu kommt eine durchgängige Ausrüstung der Fahrzeuge mit WLAN, einem erweiterten Fahrgastinformationssystem und Steckdosen. Außerdem werden Außenfarbgebung sowie Piktogramme erneuert und an das Nah.SH-Design angepasst.

Weitere Verbesserungen wird es bei der Barrierefreiheit geben. So werden Rollstuhlplätze in den Steuerwagen eingerichtet und taktile Fahrgastinformationen für Sehbehinderte installiert.

„Wir freuen uns über das Vertrauen des Landes und werden alles tun, um die Erwartungen zu erfüllen. In dieses Projekt können wir unsere Erfahrung und Know-how als Fahrzeughersteller ideal einbringen. Modernisierung ist für uns ein Beitrag zur Nachhaltigkeit. Die modernisierten Wagen werden auf die Höhe der Zeit gebracht und so für viele weitere Jahre einsetzbar sein.“

François Muller
Leiter des Service-Geschäfts von Alstom

Neu sind künftig zusätzliche Gepäckregale in den Mehrzweckbereichen und Wickeltische in den WC-Bereichen der Steuerwagen. Die Fahrzeuge werden außerdem mit Technik zur Videoaufzeichnung ausgestattet und erhalten eine Reihe neuer Ausstattungen für den Betrieb.

Verkehrsstaatssekretär Tobias von der Heide: „Ich freue mich, dass wir nun mit Alstom einen erfahrenen Partner für die Modernisierung der Wagen gefunden haben. Wenn der Umbau abgeschlossen ist, bieten wir den Fahrgästen auf der Marschbahn wieder zeitgemäßen Komfort.“

Den ersten Wagenpark aus 6 Reisezugwagen will Alstom ab September 2023 bis Ostern 2024 umbauen. Anschließend soll der Serienumbau beginnen und dann bis Ende 2025 abgeschlossen sein.

Leiter des Service-Geschäfts von Alstom François Muller: „Wir freuen uns über das Vertrauen des Landes und werden alles tun, um die Erwartungen zu erfüllen. In dieses Projekt können wir unsere Erfahrung und Know-how als Fahrzeughersteller ideal einbringen. Modernisierung ist für uns ein Beitrag zur Nachhaltigkeit. Die modernisierten Wagen werden auf die Höhe der Zeit gebracht und so für viele weitere Jahre einsetzbar sein.“

Das Land hatte Alstom als Ergebnis einer Ausschreibung als geeigneten Bieter ausgewählt. Insgesamt hatten drei Bieter verbindliche Angebote für den Umbau der Reisezugwagen abgegeben.

NAH.SH-Geschäftsführer Dr. Arne Beck: „Wie immer hat sich bei einer Ausschreibung das beste Angebot durchgesetzt. Ich freue mich sehr, dass auch in diesem Bereich der Wettbewerb funktioniert, denn wir sind überall im Nahverkehr darauf angewiesen, dass es ausreichend viele gute Anbieter gibt. Das sichert die Qualität und führt zu den besten Preisen.“

Coradia_iLint_in_service_Germany

Alstom in Deutschland

Weiterlesen