Roll over the image for description and copyright

Rangierlokomotivenplattform H3

Mit Volldampf in die Zukunft - Neue Technologien im Rangierbetrieb

H3, eine modulare Plattform für Rangierlokomotiven

Die H3 kann mehr als alle Rangierlokomotiven vor ihr: Bei maximaler Leistungsfähigkeit bietet Alstom den höchsten Standard in Sachen Umweltfreundlichkeit, einheitliche Anfahrzugkräfte und Bedienungen, 100 km/h Höchstgeschwindigkeit sowie beste ergonomische Bedingungen in der Kabine und auch auf dem Rangiertritt.

Vollständig neu entwickelt von der ALSTOM Transport Deutschland GmbH, ist die Lok in ihrer jeweiligen Ausführung sowohl für den normalen Rangier- als auch den leichten Streckendienst ausgelegt. Das Fahrzeug besitzt einen Mittelführerstand und drei einzeln gelagerte Achsen, von denen jede durch einen asynchronen Fahrmotor einzeln angetrieben wird. In folgenden vier Ausführungen bieten wir den Betreibern völlig neue betriebliche Konzepte bei höchstem Umweltstandard zu niedrigen Gesamtkosten:

700 kW Hybrid
Die Hybrid-Variante ist ausgestattet mit einem 350 kW Dieselgenerator und einer Batterie. In dieser Version ist die Lok besonders geeignet für den schweren Rangierbetrieb. Ein sehr sparsamer und umweltfreundlicher Dieselgenerator lädt die Batterie und kann auch direkt den Elektromotor für Spitzenlasten antreiben. Bei Teillast fährt die Lok über Batterie und spart somit in dieser Variante 30 bis 50 Prozent Diesel gegenüber herkömmlichen 700 kW Rangierlokomotiven.

700 kW Dual Engine
Alstom bietet auch diese zweimotorige Variante der H3, die besonders für eine Kombination aus Streckenverkehr und Rangierdienst mit unterschiedlichen Anforderungen geeignet ist. Zwei gleichstarke Motoren erlauben einen flexiblen Einsatz mit Leistungen bis zu 700kW. Unter Teillast wird die Lokomotive mit nur einem Generator betrieben, damit können gegenüber einer herkömmlichen einmotorigen dieselhydraulischen Maschine 15 Prozent Diesel eingespart werden.

1000kW Single Engine
Als dritte Variation bieten wir unseren Kunden eine einmotorige Zugmaschine mit 1000 kW. Diese Variante ist weltweit die erste Lokomotive dieser Stärke mit drei Achsen und einer Geschwindigkeit von 100 km/h. Die Lok ist somit die flexibelste in ihrer Leistungsklasse und spart zudem bis zu 8 Prozent Diesel. Sie kann einzeln neben leichtem Streckenbetrieb auch ohne Einschränkungen für den Rangierbetrieb eingesetzt werden.

Akkulokomotive
Bei der reine Akkulokomotive handelt es sich im die vierte Variante der H3. Diese ist eine echte Alternative für sehr leichte Rangierdienste - insbesondere für extrem hohe Umweltanforderungen.